Karriere

Ausbildung mit Perspektive

Andreas Berkenbusch ist Leiter der Aus- und Fortbildung bei der Sparkasse Dortmund. Welche Voraussetzungen Auszubildende mitbringen sollten, erzählt er im Interview.

Andreas Berkenbusch, Leiter der Aus- und Fortbildung bei der Sparkasse Dortmund. FOTO SPARKASSE

1.09.2021

Herr Berkenbusch, wie ist die aktuelle Ausbildungssituation bei der Sparkasse Dortmund? 

Tatsächlich sehr gut! Mit über 100 Auszubildenden sind wir einer der größten Ausbilder in der Region. Unsere Ausbildungsquote ist damit konstant hoch.

Und wie sieht es konkret für 2020 aus, gibt es noch freie Stellen?

Für 2020 planen wir wieder mit 40 Auszubildenden, davon haben wir aktuell bereits 32 gefunden. Wer noch dabei sein will, muss sich aber sputen, es gibt noch wenige Einstellungsverfahren im März.

Ruhr24Jobs

Was spricht für eine Ausbildung bei der Sparkasse?

Die Ausbildung zur(m) Bankkauffrau/mann ist spannend, abwechslungsreich und herausfordernd. Dabei steht stets der Kunde im Mittelpunkt. So garantieren wir einen hohen Praxisbezug. Bei ihrer Arbeit werden unsere Azubis kontinuierlich von Ausbildern, Führungskräften und Ausbildungspaten unterstützt. Teamarbeit und selbstständiges Arbeiten schließen sich nicht aus.

Lensing Media Rubens

Welche Voraussetzungen muss ein Bewerber mitbringen?

Ein Realschulabschluss reicht bereits aus, um sich zu bewerben. Auswahlkriterien sind neben einem ordentlichen Zeugnis insbesondere ein sicheres Auftreten und ein hohes Maß an Sozialkompetenz, verbunden mit verkäuferischem Talent.

Bildet die Sparkasse ausschließlich Bankkaufleute aus?

Nein, neben der Ausbildung zur(m) Bankkauffrau/mann bieten wir noch das Duale Studium an. Voraussetzungen dafür sind ein gutes bis sehr gutes Abitur, eine hohe Auffassungsgabe und eine ausgeprägte Lernbereitschaft. Dafür hat man am Ende allerdings auch drei Abschlüsse.

Wie sieht es am Ende der Ausbildung aus?

Die Sparkasse Dortmund hat traditionell eine hohe Übernahmequote. Nach der Ausbildung warten viele neue Herausforderungen auf unsere Jungangestellten. Dabei stehen ihnen viele unterschiedliche Karrierewege offen.

Ein Wort zum Schluss:

Durch die Neuordnung des Berufsbildes Bankkauffrau/mann in 2020 wurde die Ausbildung noch einmal deutlich aufgewertet und bekommt einen zeitgemäßen Zuschnitt. Insbesondere der Einsatz von digitalen Medien reformiert die Ausbildung.

Der Kunde bleibt dabei stets im Mittelpunkt unseres Handelns. Ab Mitte des Jahres öffnet das Bewerbungsportal für eine Ausbildung in 2022. Mehr erfährst du im Internet unter

www.sparkasse-dortmund.de/Ausbildung