Wohnen & Garten

Hohe Kräuter


25.03.2021

Gärtnern mit Rückenschmerzen war gestern: Hochbeete sind vor allem deshalb so beliebt, weil sie ein Arbeiten in bequemer Höhe ermöglichen und gleichzeitig die Erntesaison bis in den späten Herbst verlängern. Die Wahl des passenden Standorts mit viel Sonne oder lieber Schatten hängt von der gewünschten Bepflanzung mit Gemüse, Kräutern oder Obst ab. Wichtig ist ebenso das richtige Befüllen.

Zunächst das Hochbeet mit Folie auskleiden, um das Holz zu schützen. Dann folgen Strauchschnitt oder eine Bio-Grundfüllung als Drainage, ausgehobene Grassoden, eine Schicht Kompost sowie ganz oben eine hochwertige Gemüse-Erde. Die Floragard Bio-Erde Lecker etwa ist torffrei, vegan aufgedüngt und versorgt die Pflanzen über vier bis sechs Wochen mit allen wichtigen Nährstoffen. Text djd / Foto AdobeStock