Alkohol-Fasten bis Ostern

Mitmachen bei der Aktion „Kannst du ohne?“

Es ist noch nicht zu spät: Die BZgA-Aktion „Kannst du ohne?“ ruft noch bis Ostern zum Alkohol-Fasten auf. FOTO: AOK/HFR.

20.03.2022

DORTMUND. Die Fastenzeit ist in vollem Gange. Für viele ein Grund, sich beim Essen etwas zurückzunehmen. Doch wie sieht es mit Alkohol aus? Bis Ostern besteht noch die Möglichkeit, an der Aktion der Bundeszentrale für gesundheitliche Auf klärung (BZgA) unter dem Motto „Kannst du ohne?“ teilzunehmen.Denn der Konsum von Alkohol kann schnell zur Gewohnheit werden – besonders in Zeiten der Corona-Pandemie. So sind die Ausfalltage wegen übermäßigen Alkoholkonsums im vergangenen Jahr erneut deutlich gestiegen und haben einen Höchstwert erreicht: An fast 100.000 Tagen fehlten bei der AOK versicherte Beschäftigte in Westfalen-Lippe deswegen im letzten Jahr am Arbeitsplatz. Das ist ein Plus im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent.„Eine Zeit lang auf Alkohol zu verzichten, tut Körper und Seele gut und kann eine wichtige Erfahrung sein, die langfristig zu einem veränderten Umgang mit Alkohol beiträgt“, sagt AOK-Vorstandschef Tom Ackermann. So profitiert das Herz-Kreislauf-System schon von einer kurzzeitigen Abstinenz, ebenso der Magen und die Leber.Der Alkoholverzicht wirkt sich außerdem positiv auf Schlaf, Blutdruck, Konzentrationsfähigkeit und Körpergewicht aus. Außerdem wird das Krebsrisiko gemindert und das Immunsystem gestärkt.Weitere Infos und Tipps auf der Internetseite der BZgA unter www.kenn-dein-limit.de.