Wertigkeit steht im Mittelpunkt

Qualität ist bei der Damenmode im Herbst 2022 gefragt und teils verabschiedet man sich von den weiten Schnitten der Vorjahre.

Dezente Farben und dazu die lange schwarze Steppjacke - mit diesem Outfit liegt Frau im Herbst 2022 voll im Trend. FOTO:MIHALOVNA88 - STOCK.ADOBE.COM

17.09.2022

In den vergangenen Jahren bestimme Corona unser Leben und damit auch die modischen Trends. Insbesondere bei den Damen bestimmte der Wohlfühlfaktor die Mode und passte sich damit an die Zeiten an, in denen das Homeoffice in Jogginghose und Sweatshirt den Ton angaben. Aspekte davon kann man auch in der aktuellen Mode wiederfinden, wobei das klassische Sweatshirt eher wieder für den gemütlichen Abend zuhause genutzt wird.

„Kuschelig und etwas voluminöser darf es schon sein, vor allem setzen die Verbraucherinnen aber auf Wertigkeit. Hier hat ein Umdenken stattgefunden, weg von Mischgeweben und hin zu reinen Stoffen", berichtet Benno Kroes. Dieses Umdenken erlebt der Inhaber des gleichnamigen Modehauses täglich in seiner Arbeit, gefragt ist qualitativ hochwertige Mode, die natürlich auch Nachhaltigkeitsaspekte bedient.

Farblich gibt es große Parallelen zum Vorjahr: Wollweiß, Sandfarben und Beige bis hin zu Brauntönen wie Mokka bilden die Basis für weitere Akzente. „Zu diesen Farben kommen dann Eyecatcher in anderen Farben. Ein leichtes Orange oder Pink, quasi Pastellfarben, sorgen für die optischen Highlights. Wenn es kräftigere Akzentfarben sein sollen, dann sind Lila oder auch Eisblau gefragt“, erläutert Kroes.

Getragen werden diese Töne mit einem Klassiker unter den Farben: Schwarz. „Damit untermauert man zum einen die anderen Farben, zum anderen lässt sich Schwarz einfach mit allen anderen Tönen kombinieren.", führt der Experte aus.

Daher findet sich Schwarz auch bei den Jacken wieder. Gefragt sind hier neben der klassischen Daunenjacke vor allem die Steppjacke, gerne auch als mantelähnliche Variante. Diese wird wahlweise in den dunkleren Tönen, zu denen auch Marine zählt, getragen oder aber in Farbvarianten von Khaki-Grün bis Wollweiß.

Im Bereich der Beinbekleidung ist nach den weiten Modellen der Vorjahre das genaue Gegenteil ansagt. „Das geht schon eher in Richtung Leggins, allerdings ebenfalls in hochwertiger Ausführung. Auch hier bestimmen wieder Schwarz oder ein dunkles Blau die Farbpalette, oftmals kombiniert mit auffälligen Prints", berichtet Kroes.